WM 2014 Film „Die Mannschaft“

Die deutsche Fußballnationalmannschaft hat bei der WM 2014 endlich den lang ersehnten Titel gewonnen und konnte sich in einem spannenden Finale gegen Argentinien durchsetzen. Die unvergesslichen Momente und Eindrücke der Weltmeisterschaft in Brasilien können nun auf der Kinoleinwand genossen werden. Der Weltmeisterschaftsfilm „Die Mannschaft“ läuft ab dem 13. November im Kino und verschafft den Zuschauern detaillierte sowie intime Einblicke in die WM 2014 und in die deutsche Fußballnationalmannschaft.

die-mannschaft-filmposter

Verantwortlich für den Film sind unter anderem Ulrich Voigt von Constantin Film, Martin Christ und Jens Gronheid. Während des Turniers konnten die Zuschauer die Mannschaft eigentlich nur in den Spielen verfolgen. Im Kinofilm bekommen die Zuschauer auch einen Einblick in das „Herz der Mannschaft“ und in die Zeit abseits der Spiele. Eine herausragende Rolle spielte Philipp Lahm und diese wird im Film „Die Mannschaft“ noch mal klar untermauert. Auch besondere Momente, die der Öffentlichkeit bisher nicht zugänglich waren, gibt es zur Genüge. Die Zuschauer dürfen sich unter andere an Thomas Müller im traditionsbewussten Dirndl, Philipp Lahm relaxend am Pool und Jogi Löw in seinem stillen Kämmerlein, erfreuen. Die deutsche Fußballnationalmannschaft wird sehr warmherzig und menschlich gezeigt und die Zuschauer sehen alle wichtigen Abläufe bei der WM 2014.

Ganze 90 Minuten lang weiß der Kinofilm Fußballfans und Interessierte zu unterhalten, ohne langatmig oder langweilig zu sein. Auf eine trockene Dokumentation wurde mit gutem Grund verzichtet. Die Laufzeit, die einem regulären Fußballspiel entspricht, wurde bewusst gewählt und die deutsche Fußballnationalmannschaft macht auch abseits der Spiele eine weltmeisterliche Figur. Die menschliche Seite der Helden der WM 2014 rückt in den Mittelpunkt und die Zuschauer sehen auch, wie Per Mertesacker tanzt und Christoph Kramer ein Tänzchen wagt.

Im direkten Vergleich mit dem KinofilmSommermärchen“ ist „Die Mannschaft“ etwas mehr dokumentarisch veranlagt, die menschliche Komponente kommt aber nie zu kurz. Der Film beginnt mit der Turniervorbereitung in Südtirol und geht bis zu den beeindruckenden Feierlichkeiten in der deutschen Hauptstadt. Der Fußball kommt natürlich auch nicht zu kurz und die Zuschauer dürfen sich somit an vielen offiziellen Spielszenen erfreuen. Die Kinobesucher erleben die WM 2014 so wie sie sie bisher noch nie gesehen haben und werden die Impressionen nicht so schnell vergessen. In einer ganz besonderen Szene sieht man sogar, wie die deutsche Fußballnationalmannschaft den komischen Freistoß, im Spiel gegen Algerien, im Training übt.

Den Helden von Rio wurde mit dem Kinofilm „Die Mannschaft“ ein bildgewaltiges Monument gesetzt, das auch nicht nur Fans des runden Leders ansprechen dürfte. Wie die deutsche Fußballnationalmannschaft zwischen den Spielen so tickt, trainiert und regeneriert, sieht der Zuschauer in qualitativ hochwertigen Bildern. „Die Mannschaft“ ist eine offizielle DFB-Dokumentation und zeigt den größten Triumph des deutschen DFB-Teams aus einer ganz neuen Sicht. Der Film wird seinen Weg auch ins Free-TV finden und ist zeitnah auf DVD erhältlich.

Quelle: http://www.fussballfilme.org/